Adieu Sommer bonjour Herbst

Die herbstlichen Düfte hüllen ihre Trägerinnen in wärmende Duftkleider.

Längst verhält es sich in der Welt der Parfums wie auf den Laufstegen dieser Welt: Jede Saison hat ihre Trends, angepasst an die individuellen Styling-Typen sowie die aktuelle Jahreszeit. Gleichsam werden olfaktorische Kollektionen stimmig mit der bevorstehenden Saison präsentiert, um die Trägerinnen in adäquate Duftkleider zu hüllen. Dabei spielen die unterschiedlichsten Farben, Nuancen, ­Texturen und Muster gleichbedeutend ­tragende Rollen – im Bereich der Düfte ebenso wie auf dem Planeten Haute Couture.

Viele Parfumeure setzen diesen Herbst auf Düfte mit besonders intensiven „Stoffen“, die spannende Kontraste zu spritzigen Nuancen bieten und so gekonnt zwischen ätherisch, floral, warm und dunkel nuancieren. Schließlich wird nicht nur die Kleidung wärmer, wenn es draußen kälter wird, auch die Düfte zeigen sich ebenso einhüllend. Dementsprechend gibt es eine stärkere Konzentration auf warme Noten in der Basis, dazu gehören edles Kaschmirholz, würziges Amberholz, sinnlicher Moschus, orientalischer Patschuli, der auch zunehmend gerne in der Herznote Verwendung findet, sowie geschmeidige Bourbon-Vanille oder Sandelholz. Alle diese Ingredienzien legen sich in einem zarten Gefühl der Wärme gleich einem luxuriösen Kaschmirschal anschmiegsam um den Hals.

Aber was wäre dies alles ohne Akzentuierung? Dafür sorgen fruchtige Noten, die quasi als stilistische Farbtupfer und olfaktorische Muster agieren, um die Spannung zu erhalten. Im Sinne der aufregenden Gegensätzlichkeit sind immer wieder in den nachsommerlichen Kreationen frische Zitrus-Akkorde sowie florale Begleiter wie Rose, Pfingstrose, Jasmin, Ylang-Ylang, Maiglöckchen oder Iris, die je nach Ausrichtung beschwingt, romantisch oder sinnlich Form geben zu finden.

GEMMA DI PARADISO
 
 
Luxuriös und sinnlich präsentiert sich das neue Eau de Parfum GEMMA DI PARADISO, dessen Inspirations­quelle eine neue Facette des Garten Edens war. Die leuchtend smaragdgrünen Edelsteine des aktuellen Paradieso repräsentieren dessen exklusivste und eleganteste Dimension, olfaktorisch interpretiert als blumig-orientalischer Bernstein-Duft mit Mandarine, grüner Birne, wildem Jasmin, Vanille und Zedernholz.
 
 
 
JEAN PAUL GAULTIER. Inspiration für die neue Version des SCANDAL-Duftes, SCANDAL BY NIGHT, war der verruchte Stadtteil Pigalle in Paris. Hier feierte die Protagonistin, Madame La Ministre, inkognito, umgeben von der verführerischen olfaktorischen Aura eines üppigen weißen Blütenbouquets, köstlichen Honigs und glühender Patschulinoten.
SCANDAL BY NIGHT
DONNA ROSA VERDE
 
 
Die Düfte des Gartens eines erdachten italienischen Palazzo standen Pate für DONNA ROSA VERDE, eine Schöpfung mit lieblichen Noten von grüner Rose, Mate-Tee, Bergamotte, Ingwer und Magnolie. Umgeben von der Pracht hellgrüner Rosen, von Morgentau benetzt, Sinnbild des Lebens, der unverrückbaren Authentizität und neuer erzählerischer Pfade.
 
 
SPLENDIDA MAGNOLIA SENSUEL, die neueste Erweiterung der SPLENDIDA-Kollektion, ist ein sinnliches Elixier aus prickelnden und leuchtenden Noten, die eine blumige, intensive Melodie erklingen lassen, ergänzt um frische olfaktorische Takte sowie glühend sinnliche Akkorde. Das Eau de Parfum setzt hierbei auf ikonische Blumen der Parfümkunst – Iris, Rose und Jasmin, die in der aktuellen Kreation um die extravagante Magnolie erweitert wurden.
SPLENDIDA MAGNOLIA SENSUEL
LA VIE EST BELLE
 
 
 
In Anlehnung an die Ursprünge der Parfümeriekunst haben die Parfümeure von LA VIE EST BELLE keine vorgefertigte Duftbasis verwendet, sondern nur reine Zutaten. So entstand ein Gleichgewicht von ­großartiger Schlichtheit, in dem ­sich kostbare Iris mit der faszinierenden Tiefe des Patschuli zu einem Gourmand-­Akkord verbindet.

Check Also

Olfaktorische Duft-Couture

Olfaktorische Duft-Couture